Mikrofone & DrahtlossystemeKamera-Mikrofon

RODE VideoMic NTG - Richtrohr Kondensatormikrofon für Videokameras

Auto-Switching Ausgang und USB

Artikel-Nr.: 1040.09119
RODE
CHF 285.00

Beschreibung

Kondensator-Richtmikrofon zur Kameramontage

Extrem vielseitiges Richtrohrmikrofon für DSLR- und Videokameras, welches sich auch als Tonangel-, USB- oder Smartphone-Mikrofon nutzen lässt. Das VideoMic NTG bietet eine Fülle an Schaltmöglichkeiten und Funktionen, die kaum einen Wunsch offen lässt, und liefert dabei eine Top-Tonqualität mit einem fantastisch transparenten und komplett färbungsfreien Sound.

Mit dem VideoMic NTG erhält man ein Profi-Richtrohrmikrofon, das primär für den Betrieb an einer DSLR- oder Videokamera entwickelt wurde. Ein Novum dabei: die rote Rycote®-Schwinghalterung ist bei Bedarf horizontal verschiebbar, um die Mikrofonposition optimal an die jeweilig verwendete Kamera anzupassen. Im Sockel der Schwinghalterung ist außerdem ein 3/8"-Gewinde integriert, das VideoMic NTG kann problemlos auch an ein Stativ oder eine Tonangel montiert werden.

Die 3,5 mm Klinkenbuchse des VideoMic NTG kann man über das beiliegende Spezialkabel SC10 wahlweise mit dem dreipoligen Mikrofoneingang einer Kamera (TRS) oder mit dem vierpoligen Klinkenanschluss eines Smartphones (TRSS) verbinden: das VideoMic NTG hat nämlich eine automatische TRS/TRRS-Erkennung und ändert die Belegung seiner Buchse dementsprechend, ein Adapter ist nicht nötig. Apropos Spezialkabel: das SC10 lässt sich perfekt ans Gehäuse schmiegen und kann aufgrund seiner Konsistenz nicht schlackern, entsprechende Störgeräusche sind damit ausgeschlossen.

Das VideoMic NTG ist auch ein astreines USB-Mikrofon mit eingebautem Audio-Interface. Mit dem beiliegenden USB-Kabel (USB C auf USB A) kann man es an seinen Rechner anschließen - es wird ohne Treiberinstallation sofort erkannt - und so zur Nachvertonung von Videos nutzen. Die Klinkenbuchse des VideoMic NTG dient dabei als Kopfhörerausgang, bequemer geht es nicht! Gut zu wissen: das VideoMic NTG braucht keine Batterien, der integrierte Akku liefert für mehr als 30 Stunden den nötigen Speisestrom, die Aufladung erfolgt über die integrierte USB-C-Buchse.

Übrigens: mit 50 mV Empfindlichkeit ist das VideoMic NTG richtig laut, sodass die Vorverstärker nachgeschalteter Geräte rauschmindernd niedrig ausgesteuert werden können - dank des großen Lautstärke-Drehreglers (noch ein Novum!) an der Rückseite des Mikrofons geht dies äußerst bequem und präzise. Da man im Extremfall auch eine 20-dB-Vordämpfung aktivieren kann, eignet sich das VideoMic NTG sowohl für sehr leise als auch sehr laute Schallquellen: störendes Rauschen oder hässliche Verzerrungen gehören der Vergangenheit an.

Auto-On/Off
Aktiviert man diese Funktion, schaltet sich das VideoMic NTG automatisch zusammen mit der Kamera ein und aus. So kann es nicht mehr passieren, dass man zu filmen anfängt, ohne vorher das Mikrofon eingeschaltet zu haben. Umgekehrt besteht keine Gefahr, dass man das Mikrofon nach Drehende versehentlich anlässt und den Akku unnötig erschöpft. Voraussetzung ist, dass die Kamera am Mikrofoneingang die für diese Funktion nötige Plugin-Power (ca. 4 Volt) liefert, was bei den meisten Modellen auch der Fall ist. Zum Aktivieren der Auto-On/Off-Funktion schaltet man das VideoMic NTG zunächst ein und hält anschließend beide Taster so lange gedrückt, bis es sich wieder ausschaltet (ca. 2 Sekunden).

Safety Mode
In einer Kamera erfolgt die Tonaufnahme in der Regel zweikanalig bzw. stereo. Das VideoMic NTG liefert über sein Anschlusskabel den Ton vorgabeseitig in doppel-mono, auf beiden Kanälen liegt dann das identische Signal, wodurch es später exakt mittig wiedergegeben wird. Schaltet man das VideoMic NTG in den Safety-Modus, wird zwar auf beiden Spuren zwar nach wie vor das gleiche Signal aufgezeichnet, auf dem rechten Kanal der Kamera aber um 10 dB leiser. Sollte nun während des Filmens ein unerwartet lautes Signal auftreten und zu einer hässlichen Übersteuerung führen, kann man in der Nachbearbeitung an dieser Stelle ganz entspannt auf die unverzerrte Safety-Spur zurückgreifen.

Präsenzanhebung
Am VideoMic NTG kann man den Bereich bei 7 kHz pauschal um 5 dB anheben. Dadurch erhöhen sich die Sprach- und Detailverständlichkeit ganz erheblich - ohne störendes Rauschen. Außerdem kann man so den unvermeidlichen Höhenverlust bei Verwendung eines Fellwindschutzes bzw. bei Aufnahme von weiter entfernten Signalquellen bereits im Mikrofon ausgleichen.

Hochpassfilter
Oft sind tieffrequente Signale (Bassbereich) störend, z.B. bei Sprachaufnahmen. Hier lohnt es, das Hochpassfilter zu aktivieren. Wahlweise kann man Signale unterhalb von 75 Hz oder sogar 150 Hz herausfiltern, wodurch das Aufnahmesignal luftiger und durchsichtiger wird.

Vordämpfung
Der Ausgangspegel des VideoMic NTG lässt sich stufenlos per Drehregler anpassen. Es gibt aber Schallquellen, die so laut sind (z.B. Motorsport, Fußballstadion, Diskothek, Rockkonzert), dass man gut dran tut, das Signal pauschal um 20 dB abzusenken, um jeglichen Verzerrungen vorzubeugen.

Features

  • Supernierencharakteristik
  • hohe Richtwirkung nach vorne
  • färbungsfreie Tonqualität
  • horizontal verschiebbare Rycote®-Schwinghalterung SM7-R
  • im Sockel eingelassenes 3/8"-Gewinde zur Stativ- oder Tonangelnutzung
  • 3,5 mm Klinkenausgang mit automatischer TRS/TRSS-Erkennung
  • kann auch an Smartphones mit 3,5 mm Buchse betrieben werden
  • Lautstärke-Drehregler zur optimalen Anpassung an das nachfolgende Gerät
  • auch als USB-Mikrofon am Rechner verwendbar (Win 10, Mac OS 10.12)
  • integriertes 24 Bit/48 kHz Audio-Interface mit USB-C-Anschluss
  • Peak-LED warnt vor Verzerrungen
  • Vordämpfung schaltbar (-20 dB)
  • Hochpassfilter, Präsenzanhebung und Safety Channel schaltbar
  • Auto-On/Off-Funktion schaltbar (Plugin-Power an der Kamera vorausgesetzt)
  • Stromversorgung: interner Lithium-Ionen-Akku (Laufzeit: >30 Stunden)
  • kompaktes und ultra-leichtes Aluminiumgehäuse
  • inkl. 3,5 mm Spezial-Anschlusskabel SC10 (formstabil
  • inkl. Schaumstoffwindschutz und USB-C auf USB-A Kabel

Zubehör

Downloads

Datenblätter

VideoMic-NTG.pdf | 702 kB | 20.11.2019